Franz Pfaff
Wagenbau & Innenausbau

Alte Straße 23
04651 Bad Lausick OT Buchheim
Telefon 034345 – 226 16
Telefax 034345 – 211 18
anfrage@wagenbau-pfaff.de

Zum Seitenanfang

1948Gründung

Gründungsjahre von Stellmachermeister Franz Pfaff, Bahnhof Görlitz

Nach der Vertreibung aus Ungarn gründet Stellmachermeister Franz Pfaff im Jahr 1948 das heutige Familienunternehmen. In Oberbrauske werden zu Beginn in einer Werkstatt Schlitten hergestellt. 1950 vergrößert er die Werkstatt und die Familie zieht nach Jänkendorf um. Das Unternehmen baut Stellwerke für den Bergbau und beginnt mit dem Bau von ersten Holzwohnwagen. Mit seiner Frau Regina erzieht er 5 Söhne und 1 Tochter im Familienbetrieb und ebnet so deren Weg für die Zukunft.

1969Umzug nach Buchheim

Umzug nach Bad Lausick OT Buchheim im Jahr 1969

Im Jahr 1969 erfolgt der Umzug nach Buchheim — dem heutigen Firmensitz. Es werden Wohn-, Mannschafts-, Pack- und Spielwagen produziert. Hauptkunden waren Schausteller aus der gesamten DDR. Weiterhin werden für Volkseigene Betriebe Teile für den Möbelbau gefertigt (Armlehnen, Stuhl- und Tischbeine sowie Sprossen für Strickleitern).

1982Familieninterne Nachfolge

Die ältesten Söhne Andreas Pfaff (Stellmachermeister) und Gerald Pfaff (Tischlermeister) übernehmen den Familienbetrieb.

1996Führungs­wechsel

Nachdem sich Gerald Pfaff mit seiner eigenen Tischlerei selbständig gemacht hat, ist Andreas Pfaff alleiniger Inhaber der Firma Franz Pfaff. Seit 1996 spezialisiert sich das Unternehmen auf den Innenausbau der Schausteller- und Wohnwagen.